Feuchtwangen | Auf Kriegsfuß mit der Nachbarschaft

Symbolbild

Der berühmte Maschendrahtzaun hat anscheinend jetzt in Feuchtwangen zu einem Höhepunkt in einem lange schwelenden Nachbarschaftsstreit geführt. Am Wochenende will ein Mann mit Hilfe von zwei Bekannten einen Maschendrahtzaun um sein Grundstück ziehen, schildert die Polizei. Dafür betritt er immer wieder das Grundstück seines Nachbarn. Das scheint den aber so sehr zu ärgern, dass er die Polizei ruft. Er erstattet Anzeige wegen Hausfriedensbruch und wegen Verstoß gegen die Pandemiebestimmungen, weil der andere Mann sich ja von zwei Bekannten helfen ließ.