Feuchtwangen | Betrunken zur Polizeiinspektion

Symbolbild

Betrunken auf eine Polizeiinspektion zu fahren ist wohl keine gute Idee, das musste jetzt auch ein junger Mann in Feuchtwangen feststellen. Der 20-jährige fährt wegen einer Sachbearbeitung auf die Dienststelle. Dort angekommen, stellen die Beamten wohl einen starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergibt dann tatsächlich den stolzen Wert von 1,32 Promille. Dazu zeigt der junge Mann, laut Polizei, drogenkonsumtypische Auffälligkeiten. Er muss sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein ist er erstmal los. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.