Feuchtwangen | Feuchtwangen will klimaneutral werden

Die Stadtwerke Feuchtwangen wollen in knapp 15 Jahren klimaneutral werden und den CO2-Ausstoß auf null reduzieren. Dazu arbeiten die Stadtwerke jetzt mit dem Campus Feuchtwangen und der Siemens AG zusammen, heißt es in einer Pressemitteilung. Spätestens 2035 wollen die Stadtwerke demnach ihren CO2-Ausstoß auf Null heruntergefahren haben. Im Bereich Strom könne man das Ziel möglicherweise sogar schon früher erreichen, nämlich 2030. Dieser Schritt sei gut für das Klima – und werde sich auch für die Bürgerinnen und Bürger bezahlt machen. Auch viele andere Kommunen hätten die Notwendigkeit erkannt, CO2-neutral zu werden, erklärte ein Siemens-Sprecher. Doch die wenigsten hätten dafür bislang konkrete Schritte eingeleitet.