Feuchtwangen | Großes Spiel auf dem Marktplatz

Das Gasthaus Krone wird für das „Große Spiel“ zur Leinwand für große Projektionen ©Alexander Ourth

„Es ist ein Historienspiel der anderen Art“

Regisseur Alexander Ourth verspricht für das Finale der Kreuzgangspiele Feuchtwangen am kommenden Sonntag (18.8.) ein Spektakel auf dem Marktplatz. „Das große Spiel“ wird einmalig aufgeführt. Feuchtwangen erinnert in diesem Jahr an die Klostergründung vor 1200 Jahren. Im großen Spiel wird das Kreuzgangsensemble in die Zeit des „30-jährigen Krieges“ eintauchen und am Beispiel Feuchtwangen zeigen, wie politische Veränderungen das Leben der Menschen beeinflussen. Regisseur Alexander Ourth setzt auf packende Unterhaltung mit Theater, Show, Videoinstallationen, Pyrotechnik, Wrestling-Einlage und eigenem Soundtrack:

„Wir wollen den Spagat schaffen, zwischen einer Dramatik und einer großen Unterhaltung. Es wird immer wieder lustige Stellen geben und im Kontrast dazu sehr dramatische Momente. Denn diese Stadt hat es wahrlich nicht einfach gehabt in dieser Zeit.“

Ticketinfos für „Das große Spiel“ am Sonntag ab 21 Uhr gibt es im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen und auf kreuzgangspiele.de