Feuchtwangen | „Vorfahrt gewähren“ übersehen

Dass Verkehrsschilder beachtet werden sollten, zeigt jetzt auch ein Unfall in Feuchtwangen. Dort ist eine Autofahrerin auf der Dinkelsbühler Straße unterwegs, als sie an der Kreuzung zur Ringstraße nach links abbiegen will. Laut Polizei fährt dort zeitgleich ein anderer Autofahrer, der die Dinkelsbühler Straße geradeaus überqueren möchte. Da die Ampeln zu der Zeit aber außer Betrieb sind, gilt für den Autofahrer das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“. Er übersieht es und es kommt zum Zusammenstoß. Verletzt hat sich bei dem Unfall zum Glück niemand, der Sachschaden liegt bei rund 15.000 Euro.