Fränkisches Seenland | Polizei geht verstärkt gegen Falschparker und Co vor

Nachdem viele von Ihnen uns letztes Wochenende von massiven Verkehrs- und Parkproblemen vor allem am Brombachsee berichtet haben, haben wir bei der Polizei nachgefragt. Demnach will die Polizei jetzt verstärkt vor Ort sein, um das Problem in den Griff zu kriegen – unter anderem mit berittener Polizei.
In einer Pressemitteilung gibt das Polizeipräsidium Hinweise: Nur Parkplätze nutzen, die auch so ausgewiesen sind, Rettungswege frei halten – Falschparker werden hier auch abgeschleppt. Das Wildcampen und Übernachten am Ufer ist nicht erlaubt. Außerdem bittet die Polizei um gegenseitige Rücksichtnahme, also zum Beispiel um entsprechenden Mindestabstand. Damit weniger Autos unterwegs sind rät die Polizei mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder in Fahrgemeinschaften anzureisen.