Fürth | Betrunkener geht auf Rettungskräfte los

Symbolbild

Es scheint paradox: Rettungskräfte wollen helfen, werden dafür aber angegriffen. Ein 48-Jähriger hatte in einem Bus in Fürth Atemprobleme, weil er zu viel Alkohol getrunken hatte. Der Busfahrer ruft den Rettungsdienst. Doch statt sich helfen zu lassen, schlägt der Mann auf den Notarzt und die Sanitäter ein. Er musste schließlich fixiert werden. Ein Atemalkoholtest ergab knapp drei Promille. Er wurde medizinisch versorgt und kam dann zur Ausnüchterung in Schutzgewahrsam. Jetzt muss er sich strafrechtlich verantworten.