Fürth | Handballer Weinhold tritt aus Nationalteam zurück

 

Europameister und die olympische Bronzemedaille, beides im Jahr 2016 – das sind die größten Erfolge von Steffen Weinhold mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Nach 13 Jahren im DHB-Trikot hat der gebürtige Fürther seine internationale Karriere nun beendet. „Für Deutschland zu spielen, war mir immer eine Ehre. Ich bin dankbar für die Zeit und verbinde viele unvergessliche und prägende Erlebnisse mit der Nationalmannschaft. Die Prioritäten verschieben sich nun hin zu meiner Familie“, so Weinhold auf der Homepage seines Vereins THW Kiel. Gemeinsam mit dem 35-Jährigen tritt auch Kapitän Uwe Gensheimer aus der Nationalmannschaft zurück, Weinholds Vereinskollege Hendrik Pekeler wird zumindest eine längere Pause einlegen.