Fürth | Nach Supermarkt-Überfall – Verdächtiger gefasst

Symbolbild

Der Überfall auf einen Supermarkt in Fürth Ende Mai scheint geklärt. Wie berichtet, fordert ein zunächst Unbekannter mit einer Schusswaffe Bargeld und gibt einen Schuss ab. Ohne Beute kann er zunächst flüchten. Im Lauf der Ermittlungen verdichten sich die Hinweise auf einen jungen Mann, berichtet die Polizei. Den können Beamte jetzt in Thüringen festnehmen und in ein Gefängnis bringen. Bei der mutmaßlichen Tatwaffe handelt es sich um eine Schreckschusswaffe. Die Fürther Kripo ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft weiter.