Fürth | Regen lässt Zimmerdecke einstürzen

Symbolbild

Schreck um Mitternacht: Der starke Regen hat in einem Fürther Wohnhaus die Zimmerdecke einstürzen lassen. Kurz vor Mitternacht rufen Anwohner die Feuerwehr. Im ersten Stock des Mehrfamilienhauses fallen plötzlich große Platten aus der Decke. Die Feuerwehr bringt die zehn Anwohner in Sicherheit, verletzt wurde zum Glück niemand. Das Technische Hilfswerk fand dann auch die Antwort: Bei den massiven Regenfällen der letzten Tage, konnte Wasser eindringen zwischen dem ausgebauten Dachgeschoss und der ersten Etage. Das Haus ist jetzt erst einmal unbewohnbar.