Fürth | Schüsse im Supermarkt

Symbolbild

In einem Supermarkt in der Fürther Südstadt sind Schüsse gefallen. Laut Polizei hat ein bewaffneter Mann am Freitagnachmittag den Markt in der Salzstraße überfallen. Mit vorgehaltener Schusswaffe fordert er Bargeld, gibt mindestens einen Schuss ab und flieht dann ohne Beute in Richtung Fichtenstraße. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich wohl um eine Schreckschusspistole, so die Polizei. Personen wurden nicht verletzt. Die Fürther Kripo fahndet nun nach dem Mann. Er ist ca. 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Er war dunkel bekleidet, trug eine dunkle Mütze und einen dunklen Mund-Nasen-Schutz.