Fürth | simuliert

Symbolbild

In Fürth gibt es jetzt ein neues Simulationsgerät für Notfälle – und das ist so in Deutschland einmalig. Die so genannte Simulationsbox steht im Fürther Institut für notfall-medizinische Bildung. Medizinisches Personal kann hier den Ernstfall üben und sich auf die verschiedensten Stresssituationen vorbereiten. Auf die fünf-mal-fünf Meter großen Wände wird dazu ein rundum-Bild projiziert und eine entsprechende Geräuschkulisse rundet das Szenario ab. In diesem Simulator können dann zum Beispiel angehende Sanitäter an einer Puppe die Wiederbelebungsmaßnahmen üben.