Fürth | Spontanheilung dank Polizei

Zwei Männer aus Osteuropa haben in Fürth wohl eine körperliche Behinderung vorgetäuscht um Geld zu erbetteln. Zeugen melden der Polizei, dass die beiden mit Spendenlisten auf Passanten in der Waldstraße zugehen. Sie geben vor taubstumm zu sein und für einen gemeinnützigen Zweck zu sammeln. Die Beamten kommen und kontrollieren die jungen Männer, als ein Wunder geschieht: beide konnten plötzlich wieder sehr gut hören und sprechen. Gegen sie laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Betrugs.