Fürth | Zeugenhinweise zum Vergewaltiger

Symbolbild

Nach der Vergewaltigung einer Spaziergängerin am Fürther Pegnitzgrund, sind bei der Polizei erste Zeugenhinweise eingegangen. Samstagfrüh zerrt ein Mann die Frau in ein Gebüsch und vergewaltigt sie. Dabei bedrohte er sie auch mit einem Messer. Wie berichtet ist der Gesuchte sehr klein, nur ca. 1,60 Meter groß, schlank und muskulös. Außerdem hat er eine Glatze, eine Nickelbrille und rote Flecken im Gesicht. Bei dem Opfer handelt es sich um eine über 50 Jahre alte Frau. Aktuell wird auch noch geprüft, ob der Täter etwas mit einer versuchten Vergewaltigung im August in Nürnberg zu tun hat. Hier waren es zwei Männer, aber einer von ihnen eben auch recht klein.