Gebsattel | Neues Betrugs-Phänomen aufgetaucht

Symbolbild

Betrugsmaschen gibt es ja viele, die Polizei in Gebsattel hatte jetzt mit einer ganz neuen Masche zu tun. Ein älterer Herr bekommt einen Brief, in dem ihm vorgeschwindelt wird, dass eine Firma sich um den Erhalt seiner im zustehenden Leistungen kümmern werde. Allerdings soll er dafür erst mal rund 130 Euro in die Schweiz überweisen. Hier handelt es sich um das Phänomen „Hilfsangebot um Leistungen zu retten“. Die Polizei warnt davor, solche Beträge zu überweisen. Sollte es sich nämlich um eine Betrugs-Firma handeln, ist das Geld weg und die Leistungen gibt es auch nicht.