Gerhardshofen | Unkrautverbrennung geht schief

Ein Mann wollte in Gerhardshofen nur Unkraut verbrennen, am Ende steht aber deutlich mehr in Flammen. Wie die Polizei berichtet ist der Mann mit dem Bunsenbrenner unterwegs, um seine Hofeinfahrt von Unkraut zu befreien. Dabei beginnt aber auch eine Thujahecke zu brennen. Das offene Feuer kohlt auch das Dachgebälk eines Wohnhauses an. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr kann aber Schlimmeres verhindert werden. Der Mann verletzt sich bei anfänglichen Löschversuchen und kommt ins Krankenhaus.