Geslau | Verbranntes Unterrichtsmaterial – Fall wohl geklärt

Ein Fall, der im April in Geslau für eine Menge Ärger gesorgt hat, ist jetzt wohl geklärt. In einem Vorraum der Grundschule Geslau-Windelsbach, hatte damals Unterrichtsmaterial zur Abholung für den Distanzunterricht bereitgelegen. Ein zunächst Unbekannter hat sie dann ins Freie geschafft und angezündet. Bei der Spurensicherung kann aber DNA-Material gesichert werden. Diese Spur bringt die Polizei jetzt zu einem 17-Jährigen. Laut Polizei hat er die Tat inzwischen eingeräumt. Zur Tatzeit sei er stark betrunken gewesen. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt.