Gunzenhausen | Grundschule lernt im Wald

Der Wald ist ein wichtiges Ökosystem, auch für den Menschen. Genau das lernen Kinder bei dem Projekt „Waldschule“ der BayWa Stiftung. Die vierte Klasse der Stephani Grundschule in Gunzenhausen durfte an dem Projekt teilnehmen. Mit einem Spiel erklärte die Waldpädagogin Johanna Wilfing den 20 Kindern, warum der Wald so schützenswert ist. Um nachhaltig dem Schutz beizutragen, durfte jedes Kind dann eine eigene Eibe pflanzen. Zu dem Projekt gab es ein Waldtagebuch. Mit dem werden die Kinder weiterhin im Unterricht arbeiten. Wir haben die Kinder gefragt, was ihnen am meisten gefallen hat:

© M. Goldbach