Gunzenhausen | Katzenboom statt Abgabewelle

Zumindest bei uns in West-Mittelfranken ist noch nicht eingetreten, was viele Tierschützer während des letzten Jahres befürchtet hatten: eine Abgabewelle in den Tierheimen. In Rothenburg wurde bislang kein einziges Tier zurückgegeben, in Ansbach beschränkt es sich auf einen Hund. Eine viel größere Herausforderung seien die vielen Babykatzen, die heuer in den mittelfränkischen Tierheimen landen. Zum Beispiel in Gunzenhausen, sagt die Tierheimleitung Edith Neumann:

In Ansbach gibt es eine ähnliche Regelung. Wer hier eine streunende Katze kastrieren lassen will, bekommt ein Drittel bezuschusst.