Gunzenhausen | plant Alternative für Kirchweih

Während in der Region reihenweise Volksfeste und Kirchweihen wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden, will Gunzenhausen einen anderen Weg gehen. Zusammen mit Schaustellern, Festwirt und Brauereien erarbeitet die Stadtverwaltung ein alternatives Konzept. Und das könnte so aussehen: im Innenstadtbereich werden Sonderflächen für die Schausteller ausgewiesen. An große Fahrschäfte sei da zwar nicht zu denken, doch Kinderkarussells oder Schießbuden könnten Platz finden. Auch ein Biergarten, organsiert vom Wirt des Regionalzeltes, wäre im Innenstadtbereich denkbar. Die Wirthäuser der Stadt und der Einzelhandel sollen noch ins Boot geholt werden. Aus der Stadtverwaltung kommt das klare Signal: eine Kirchweih im herkömmlichen Sinn kann es in Gunzenhausen im September nicht geben. Kreative Alternativen – natürlich unter Einhaltung der sehr dynamischen Vorschriften – werden jetzt aber diskutiert und geprüft.