Gunzenhausen | Schwammspinner verpuppen sich

Im Gunzenhäuser Waldbad ist die Plage um den Schwammspinner einigermaßen gebannt. Fachfirmen, THW und auch Freiwillige saugen die Raupen gerade ab und verbrennen sie anschließend, da sie als Schädlinge eingestuft werden. Generell sollten Betroffene jetzt mit dem Absaugen beginnen, denn etwa im Burgstallwald haben die Raupen bereits begonnen, sich zu verpuppen. Darauf weisen die Stadt Gunzenhausen und das „Amt für Ländliche Entwicklung“ hin. Beide empfehlen, die Puppen frühzeitig abzusaugen, da sie noch nicht richtig festgeklebt sind. Je länger die Puppen am Untergrund hängen, desto fester verbinden sie sich, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung Gunzenhausen.