Gunzenhausen | Spatenstich für Großbaustelle

Es ist eine der größten Baustellen in Gunzenhausen in den kommenden Jahren: Der Bau des neuen Stauraumkanals Altmühlpromenade in Verbindung mit dem Hochwasserschutz für die Innenstadt. Jetzt war symbolischer Spatenstich. Nächste Woche rollen dann die Tieflader und Bagger an. Bis 2020 soll die Altmühl dann näher an die Stadt gerückt werden.

Dazu Gunzenhausens Bürgermeister Karl-Heinz Fitz: Der Flusslauf wird näher an die Stadt Gunzenhausen verlegt. Es wird dann so eine Art Inselbereich entstehen. Der Uferbereiche der Altmühl soll so abgeflacht werden, dass man dort auch hingehen kann. Es werden ein Spielplatz, Laufwege, Sitzgelegenheiten und ein Aussichtsturm entstehen. Dies wird der Wohlfühlbereich der Stadt Gunzenhausen werden, direkt an den Marktplatz angrenzend, berichtet Karl-Heinz Fitz.

Allein die Kosten für den Stauraumkanal belaufen sich auf rund neun Millionen Euro.