Gunzenhausen | Umstrittene Impfung des Bürgermeisters – es wird weiter ermittelt

Die umstrittene Corona Impfung des Gunzenhäuser Bürgermeisters und weiterer Rathausmitarbeiter bleibt Gegenstand von Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Ansbach. Bürgermeister Fitz verweist auf übriggebliebenen Impfstoff. Impfzentrum und Impfarzt haben dies bisher nicht bestätigt. Doch wer wurde mit Fitz noch geimpft? Der Bürgermeister schweigt sich aus. Fitz beruft sich auf Anfrage von Radio Galaxy auf den Datenschutz. Übereinstimmende Quellen aus dem Gunzenhäuser Rathaus weisen darauf hin, dass in der Gruppe der Geimpften vor allem Amtsleiter und somit Personen aus der obersten Führungsetage seien. Fitz will das weder bestätigen noch dementieren. Der Bürgermeister gibt auch keinen Kommentar dazu ab, dass in der jüngsten Stadtratssitzung der Fraktionsvorsitzende der CSU eigenmächtig und völlig überraschend die Diskussion zur umstrittenen Impfung des Bürgermeisters beendet hat. Einzig dem Bürgermeister als Sitzungsleiter stünde das zu. Fitz will diesen Vorfall gegenüber Radio Galaxy nicht kommentieren.