Gunzenhausen-Wald | Flüchtlingshelfer sauer auf Politik

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Dr. Beate Klepper aus Gunzenhausen versteht die Welt nicht mehr. Vor dem heutigen (07.09.) Besuch des Bayerischen Ministerpräsidenten in Gunzenhausen beklagt die Vorsitzende der örtlichen Flüchtlingshilfe, wie das Thema Asyl und Hilfe für Geflüchtete aus ihrer Sicht immer dreister politisch missbraucht werde. Zur Erinnerung: CSU-Chef Seehofer bezeichnete diese Woche die Migration als „Mutter aller Probleme“. Längst unterstützt die Flüchtlingshilfe in Gunzenhausen nicht mehr nur Geflüchtete – sondern auch sozialschwache Einheimische. Die Arbeit werde jedoch durch die Wortwahl der Wahlkämpfer nicht einfacher, so Dr. Klepper.