Heilsbronn | Fäkalienwerfer geschnappt

Mit einem richtig ekligen Fall musste sich die Polizei Heilsbronn seit Heiligabend beschäftigen. Das Haus einer Familie wurde seit Weihnachten vier Mal mit Flaschen beworfen, die mit Fäkalien gefüllt waren. An Heiligabend durchschlägt eine Flasche das Küchenfenster. Die zweite Attacke folgte am Neujahrstag. Da landet eine Flasche an der Haustür und eine prallt wieder gegen das Küchenfenster, das hält diesmal aber Stand.
Außerdem verklebt der Täter noch die Schlösser von Haustür und Heizraumtür. Er konnte aber von einer inzwischen installierten Überwachungskamera aufgenommen werden, allerdings ist er vermummt. Mitte Januar fliegen wieder Fäkalienflaschen gegen das Haus. Jetzt legt sich eine Polizeistreife in Zivil auf die Lauer. Diese Woche schnappt die Falle zu. Die Beamten beobachten den Mann, als er eine Flasche auf das Auto des Hausbewohners wirft, dann landet jeweils noch eine an der Windschutzscheibe vom Zivilwagen und vor den Füßen eines Polizisten. Der Täter wird festgenommen, es stellt sich heraus, dass es der Bruder des Hausbesitzers ist. Er kommt in eine Fachklinik.