Heilsbronn | Mehr kann man nicht falsch machen

Symbolbild

So gut wie alles, was ein Autofahrer im Straßenverkehr „verbrechen“ kann, hat sich jetzt ein Osteuropäer bei Heilsbronn zu Schulden kommen lassen. Er fährt in Schlangenlinien. Ein hinter ihm fahrender LKW will trotzdem überholen und prompt kommt es zum Zusammenstoß. Eine andere Autofahrerin hat das Ganze auch beobachtet. Bis die Polizei eintrifft, tauscht der offensichtlich betrunkene Unfallverursacher aber den Platz mit seinem Beifahrer. Hilft natürlich alles nichts, die Zeugen stecken das den Beamten. Weil der Mann dann einen Atemalkoholtest verweigert hat, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Seinen Führerschein konnten sie ihm aber nicht abnehmen, er hat nämlich gar keinen. Gegen ihn laufen jetzt mehrere Anzeigen.