Herrieden | Fledermäuse im Turm

Abreißen oder herrichten? Diese Frage musste sich die Stadt Herrieden stellen. Es geht um ein altes Trafo-Häuschen, das nicht mehr gebraucht wurde. Die Stadt hat sich für Letzteres entschieden. Sie gestaltete es zu einem Artenschutzturm um. Für Vögel und Eulen, aber auch für Fledermäuse.

„Das Hauptziel dieses Turmes liegt auf Fledermäusen. Auch haben wir unterm Dach die Möglichkeit, dass die Tiere unters Dach eindringen können. Zusätzlich wurde die Möglichkeit belassen, dass sie zwischen Dachplatten und der Dachverschalung eindringen können, so dass sie auch da einen Lebensraum haben“, so Stefan Walter von der Naturschutzbehörde am Landratsamt Ansbach.