Herrieden | Pläne wieder gestrichen

Die umstrittenen Pläne für ein umstrittenes Hochregallager bei Herrieden sind wieder in der Schublade verschwunden. Weil Playmobil laut einem Sprecher wieder mit einer sich anbahnenden Konjunkturflaute rechnet, soll die über 40 Meter hohe Halle doch nicht gebaut werden. Diese Entscheidung hat Vor- und Nachteile, sagt der Herrieder Bürgermeister Alfons Brandl:

„Zum einen ist es natürlich für uns gut, wir brauchen weniger Fläche. Wir brauchen da hinten nichts mehr bauen. Auf der anderen Seite haben wir natürlich durch die ausgelagerten Lagerkapazitäten von Playmobil in der Region einen größeren Binnenverkehr. Von dem her ein lachendes und weinendes Auge.“