Herrieden | Unfall an der Kappsäge

In einem holzverarbeitenden Betrieb in Herrieden hat ein Mann einen Teil seines Fingers verloren. Wie die Polizei schildert, arbeitet er gerade an einer Kappsäge, als sich ein Holzstück verkantet. Dabei wird nicht nur das Holzstück weggeschleudert, sondern seine Hand Richtung Sägeblatt gedrückt. Die Säge schneidet ihm einen Teil seines Zeigefingers ab. Leider hat die Maschine eine Absaugeinrichtung – Helfer konnten sein Fingerglied nicht mehr finden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Fachklinik nach Erlangen.