Hersbruck | Brandstiftung im Tennisheim

Nachdem ein Tennisheim in Hersbruck, im Kreis Nürnberger-Land, in Flammen aufgegangen ist, geht die Kripo Schwabach nach ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus. Wie berichtet ist das Feuer in der Nacht auf Samstag in dem Vereinsheim ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Schaden von ca. 50.000 Euro. Laut Kripo haben die Täter wohl in einem angrenzenden Holzschuppen Feuer gelegt. Die Flammen breiten sich dann auf eine angebaute Pergola und den Dachstuhl des Gebäudes aus. Laut ersten Zeugenaussagen sollen sich wohl Jugendliche im Umkreis des Tennisheims aufgehalten haben.