Ickelheim | Spektakuläre Knochenfunde in Gipsbruch

Symbolbild

Eigentlich wollte eine Firma in Ickelheim im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim in einem Steinbruch mit dem Gipsabbau starten. Doch dann lagen in der Baggerschaufel plötzlich Knochenteile. Kein Fall für „Aktenzeichen XY“, sondern für Archäologen: Dort sind nämlich Knochen von vier Individuen und Grabbeigaben gefunden worden, die vermutlich aus der Bronzezeit – also aus der Zeit etwa 1600 vor Christus – stammen. Für Martin Nadler, den stellvertretenden Referatsleiter beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, ist das eine Sensation: