Katterbach/Illesheim | 1000 Militärangehörige und Milliardeninvestition

Die US-Armee will zwei zusätzliche Einheiten in Ansbach ansiedeln und in den nächsten zehn Jahren 1,6 Milliarden US-Dollar in ihre Standorte Ansbach-Katterbach und Illesheim investieren. Das gab jetzt die bayerische Staatskanzlei bekannt. Die 7. Pionierbrigade und das 1. Bataillon des 57. Air Defense Artillery Regiment kommen nach Ansbach. Insgesamt 500 Soldatinnen und Soldaten. Rechnet man noch ihre Angehörigen dazu, werden es über 1.000 Personen sein. Als Leiter der Staatskanzlei sagte Dr. Florian Herrmann dazu: „Wir freuen uns über dieses klare Bekenntnis zum Standort Ansbach!“ Bayern sei stolzer Partner der US Army. Dass die USA ihre Truppenpräsenz ausbauen, sei von großem Wert für die Sicherheitsarchitektur in Deutschland und Europa.

© Symbolbild