Pfofeld | keine Angst vor Starkregen

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Vor fünf Jahren wälzte sich eine riesige Schlammbrühe durch Pfofeld. Der Starkregen richtete enormen Schaden in der Gemeinde an. Jetzt sollen die Anwohner vor einer solchen Katastrophe sicher sein. Der neue Hochwasserschutz ist fertig. Kostenpunkt: 1,2 Millionen Euro. Es gibt ein neues Hochwasserrückhaltebecken. In einem Wall verstecken sich vier Meter tiefe Spundwände, damit die Wassermassen ihn nicht unterspülen können. Und wenn sich wieder die Regenfluten aus Theilenhofen in das tiefergelegene Pfofeld wälzen, dann kommen sie erst einmal in einen Weiher und fließen dann an Pfofeld vorbei.