Langensteinach | Flüchtling in Sattelzug versteckt

Symbolbild

Zwei Tage war er ohne Nahrung heimlich auf der Ladefläche eines bulgarischen Sattelzugs unterwegs. Der Fahrer hat den Flüchtling aus Pakistan erst an seinem Ziel im Industriegebiet Langensteinach im Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim entdeckt. Laut Polizei war er stark dehydriert, aber sonst unverletzt. Der Mann hat keine Ausweispapiere bei sich. Laut eigenen Angaben wurde sein Asylantrag in Rumänien abgelehnt, ein Schleuser hat ihn dann in dem LKW versteckt. Er wurde von der Polizei an die Zentrale Aufnahmeeinrichtung in Zirndorf übergeben.