Leutershausen | Niederlage für Bonnemeier

Symbolbild

Die Bürgermeisterin von Leutershausen, Sandra Bonnemeier, ist vor dem Ansbacher Verwaltungsgericht gescheitert. Laut Fränkischer Landeszeitung wollte die Bürgermeisterin in einer einstweiligen Anordnung die Stadt zwingen Behauptungen ihres Stellvertreters richtig zu stellen. In einem zweiten Antrag ging es um einen Rechtsstreit in einer Grundstücksache. Im Eilverfahren kommt das Verwaltungsgericht zu dem Schluss: die Anträge von Bonnemeier sind unbegründet. Durch Aussagen von ihrem Stellvertreter, Harald Domscheit und dem dritten Bürgermeister Härpfer, sieht sie sich in Ehre und Ansehen verletzt. Diese hatten dem Leiter der Verwaltung in Leutershausen öffentlich den Rücken gestärkt. Die Entscheidung des Gerichts ist noch nicht endgültig, ob Bonnemeier ein Hauptsacheverfahren anstrebt ist noch nicht klar.