Lichtenau | Galgenfrist bei Kennametal

Bei Kennametal in Lichtenau gehen Ende Oktober endgültig die Lichter aus. Eigentlich sollte das Werk schon Ende September schließen. Aber wegen der letzten Restaufträge hat sich das um einen Monat verschoben.  Möglicherweise dürfte es noch einige Klagen rund um die Schließung geben. Viele Mitarbeiter haben eine 7-monatige Kündigungsfrist, die mit der Werksschließung nicht eingehalten wird. Außerdem sorgen sich viele auch um die Zukunft. Gerade die langjährigen Mitarbeiter sind teils über 50 Jahre alt. Für die dürfte es besonders schwer werden, einen neuen Job zu finden.