Linden | Wie konnte es soweit kommen?

©Radio Galaxy

Nach dem Hubschrauber-Unfall bei Linden im Landkreis Ansbach hat die US-Armee am späten Nachmittag an der Unfallstelle eine Pressekonferenz abgehalten. Wie berichtet hat ein Apache-Kampfhubschrauber am Abend Stromleitungen durchschnitten und musste notlanden. In einer Pressemitteilung erklärt die US-Armee, dass der Hubschrauber auf einem Trainingsflug war. Die Piloten sollen unter möglichst realistischen und herausfordernden Bedingungen ihr Training absolvieren. Gleichzeitig treffe die Army dabei jede Sicherheitsvorkehrung, die ihr möglich sei. Gerade das habe dazu geführt, dass es bei dem Hubschrauberunfall keine Verletzten gab.