LK Ansbach | Lebensmittelrettung

Foto: Landratsamt Ansbach/Gabriele Seefarth

Wir können alle konkret etwas für die Lebensmittelverschwendung machen, das hat das Landratsamt Ansbach jetzt mitgeteilt. Jeder Privathaushalt kann sich ab jetzt also für das Projekt anmelden. Es gibt dann insgesamt drei Phasen. Am Anfang gibt es einen Fragebogen und ein Küchentagebuch. Darin müssen wir dann auflisten, welche Lebensmittelabfälle in einer Woche so anfallen. Die Ergebnisse können wir dann mit Hilfe des Projektes interpretieren und dann eben auch für die Zukunft verändern. Anmeldeschluss ist der 21. September, genauere Infos gibt’s beim Landratsamt.