LK Ansbach | Sauerstoffmangel führt zu Fischsterben

Das Hochwasser vor anderthalb Wochen hat immer noch gravierende Folgen für die Region. Unter anderem hat es eine erhebliche Sediment-Fracht mitgebracht, die sich zum Teil in den Auenwiesen abgelagert hat. Das hat im Endeffekt zu einem hohen Sauerstoffverbrauch in unseren Gewässern geführt – und der macht den Lebewesen zu schaffen, unter anderem an der Altmühl zwischen Großenried und Ornbau. Dazu Dr. Gabriele Trommer vom Wasserwirtschaftsamt Ansbach: