LK Ansbach | Sender zum Schnepfenschutz

© Christoph Bosch LBV-Bildarchiv

Sechs neue gefiederte Freunde wurden jetzt in den mittelfränkischen Wiesen im Landkreis Ansbach entdeckt. Bei den Jungvögeln handelt es sich um Uferschnepfen. Das Besondere: Nur 19 Uferschnepfen-Paare haben letztes Jahr in Bayern gebrütet. Damit ist die Art vom Aussterben bedroht. Um sie insbesondere vor Mähwerken zu schützen, hat der LBV sie mit kleinen Sendern ausgestattet. So können die Experten genau feststellen, wo die Vögel gerade sind. Außerdem können sie dadurch neue Informationen über das Leben der Uferschnepfe gewinnen.