LK Weißenburg/Gunzenhausen | Neue Regeln wegen Blauzungenkrankheit

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gelten ab Montag (15.4.) neue Transportregeln für Nutztiere. Anfang des Jahres wurde der Bezirk zur Sperrzone ernannt, nachdem in Baden-Württemberg die Blauzungenkrankheit ausbrach. Jetzt werden die Kontrollmaßnahmen etwas gelockert: Eine Bestätigung über diverse Behandlungen muss nur noch beim Transport der Tiere mitgeführt werden. Außerdem müssen Untersuchungen nicht mehr ausschließlich beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel erfolgen. Bislang wird dort der Gesundheitszustand der Tiere vor dem Transport durch einen Bluttest überprüft. Die Blauzungenkrankheit ist für Menschen nicht gefährlich.