LK Weißenburg | Unternehmer stecken sich ambitionierte Ziele

 UNNA-Netzwerk des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen

Unna ist nicht nur eine Stadt im Ruhrgebiet. UNNA steht auch für Unternehmerinitiative Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität für Altmühlfranken. Diese Initiative will dafür sorgen, dass Weißenburg-Gunzenhausen in Zukunft als Nachhaltigkeits-Landkreis betrachtet wird.
Nach dem aktuellen Klimaschutzgesetz der Bundesregierung muss Deutschland seinen CO2-Ausstoß bis 2030 um 65 Prozent senken. Dazu müssen Unternehmen und Betriebe aber erst messen, wie hoch ihr CO2-Ausstoß überhaupt ist. Gerade kleinere und mittelständische Unternehmen stellt das vor schwierige Aufgaben. Vier UNNA-Mitglieder haben das bereits getan und wollen anderen diese Erfahrungen zur Verfügung stellen. So könne UNNA helfen, den Landkreis in Zukunft umweltfreundlich und wirtschaftlich stark aufzustellen, sagte ein Sprecher der Initiative.