LK WUG | Leihgroßeltern gesucht

(v.l.n.r): Diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben den Erste Hilfe Kurs für Kindernotfälle schon hinter sich – dieser ist Teil der Qualifizierung zur Leihoma oder zum Leihopa. Koordinatorin Vanessa Hüttinger (vorne links) von der Koordinierenden Kinderschutzstelle am Landratsamt betreut das Projekt.

Die Koordinierende Kinderschutzsstelle des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen KoKi ist derzeit auf der Suche nach Leihomas und Leihopas. Das Projekt gibt es bereits seit vier Jahren und läuft wie folgt ab: Auf der einen Seite stehen ältere Menschen, die keine Enkel oder keine Enkel in der Nähe haben, auf der anderen Seite Familien, die nach ein wenig Entlastung im Alltag suchen. Die ehrenamtlichen Leihgroßeltern sollen langfristig in die Familie eingebunden werden. Alle Interessierten können sich unter altmuehlfranken.de/leihoma-leihopa informieren.

Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen