Mittelfranken | 17-Jährige an aggressivem Krebs erkrankt

Bild: Amelie e.V.

Die Zeit drängt! Die erst 17-jährige Jenny aus dem Landkreis Ansbach braucht dringend Hilfe. Die Jugendliche ist an einer besonders aggressiven Form von Krebs an der linken Hand erkrankt. Ihre letzte Chance ist eine Therapie in einem Krankenhaus in Seattle in den USA. Doch diese kostet 160.000 Dollar. Und das Geld müsste theoretisch in zwei Wochen zusammenkommen. Der ehrenamtliche Verein Amelie e.V. unterstützt Jenny dabei. Dazu Vorstand Karin Hainke:


Die VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl hat ein Spendenkonto eingerichtet. Wer helfen möchte, findet mehr Infos unter hoffnung-fuer-jenny.de oder auf unserer Facebookseite.