Mittelfranken | 40 Tage CO2-Fasten in der Metropolregion

Heute startet die Fastenzeit und wer nicht auf seine Süßigkeiten verzichten will, kann jetzt bei der CO2-Fasten-Challenge der Metropolregion Nürnberg mitmachen. Für jeden der 40 Fastentage gibt es eine neue Aufgabe, die dabei helfen soll, CO2-Emmissionen zu reduzieren. Einige Beispiele hat die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Fürth, Tamara Moll:

„Eine Challenge wäre zum Beispiel das Fahrrad endlich aus dem Winterschlaf zu holen und mal fit für den Frühling zu machen und einfach wieder ein bisschen mehr zu nutzen. Oder ganz einfach anstatt ein Vollbad einzulassen, sich kürzer unter die Dusche stellen. Oder insektenfreundliche Pflanzen, ein kleines Eckchen machen im Garten oder einfach nur einen Kasten auf den Balkon.“

Alle Infos zu den einzelnen Aufgaben und der Anmeldung gibt’s auf co2fasten.wordpress.com