Mittelfranken | 490 Corona-Infizierte in Mittelfranken

Die Zahl der gemeldeten Corona-Infizierten in Mittelfranken ist um 85 auf aktuell 490 gestiegen. Das hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit – kurz LGL – in Erlangen mitgeteilt. Etwa 130 davon sind in Nürnberg gemeldet. Bestätigt worden sind jetzt auch Fälle in Pflegeheimen in Langenzenn und Roßtal im Landkreis Fürth. Bei den Infizierten soll es sich sowohl um Personal, als auch Bewohner handeln. Nun werden weitere Tests durchgeführt. Währenddessen bittet die Heilsarmee in Fürth um Spenden. Vor allem um Lebensmittel für Bedürftige. Spenden könne jeder am kommenden Montag in der Zeit zwischen 14 und 16:30 Uhr abgeben. Dazu solle man einfach ans Fenster klopfen, heißt es.