Mittelfranken | Abkochgebot in Teilen aufgehoben

Das Schleppen von Wasserkästen und literweise Abkochen von Trinkwasser hat in Teilen von Mittelfranken jetzt ein Ende. Wie berichtet ist durch das Hochwasser teilweise der Fäkalkeim E. coli im Wasser aufgetreten. Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist die Abkochanordnung aufgehoben. Im Landkreis Ansbach hat sich die Situation laut einer Pressemitteilung verbessert. So ist das Trinkwasser hier zum Beispiel in Lichtenau, Dietenhofen oder Petersaurach, wenn es von der Reckenberg-Gruppe kommt, wieder genießbar. Einige Orte allerdings sind weiter von der Abkochanordnung betroffen, zum Beispiel jene, die in diesem Gebiet ihr Wasser von der Fernwasserversorgung Franken bekommen. Das Gesundheitsamt rechnet damit, die Abkochanordnung in den nächsten Tagen auch hier aufheben zu können.

Eine genaue Auflistung gibt es hier unter diesem Link