Mittelfranken | aufgeschoben – aber nicht aufgehoben

Der Bezirk Mittelfranken hält auch im Corona-Jahr-Nummer2 an seinem Musikfestival, dem Fränkischen Sommer fest. Allerdings mit ein paar Änderungen. Das Festival startet einen Monat später, nämlich Anfang Juli. Es wird weniger Publikum dabei sein dürfen. Außerdem sind die knapp 50 Konzerte fast alle am gleichen Tag zwei Mal geplant. Den Auftakt macht am 2. Juli Quadro Nuevo. Zum Abschluss gibt es zwei große Konzerte mit international bekannten Solisten in der Nürnberger Meistersingerhalle und in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen.