Mittelfranken | Ausgangsbeschränkungen ab Mitternacht

Das öffentliche Leben in Bayern und auch in Mittelfranken wird, wegen der Corona-Krise, auf ein Minimum heruntergefahren. Ministerpräsident Söder verkündete Folgendes:

Ab Mitternacht soll das Haus nur verlassen, wer zur Arbeit geht, wer zum Arzt oder zur Apotheke muss oder einkaufen will. Bau und Gartenmärkte müssen schließen – auch die Gastronomie darf nicht mehr öffnen – die Ausnahme: Lieferdienste oder to go Bestellungen oder Drive-In bleiben erlaubt. Auch wer anderen hilft, darf weiter aus dem Haus. Besuche in Alten- oder Behinderteneinrichtungen sind nicht mehr erlaubt. Auch in Krankenhäuser dürfen wir nur noch in besonderen Ausnahmefällen.