Mittelfranken | Babyboom bei ANregiomed

(Foto o.) Im Klinikum Ansbach erblickten an Neujahr drei Jungs das Licht der Welt: Adam, Philipp und Aljaman (v.l.)

(Foto li.u.): Gesundheits- u. Krankenpflegerin Anastasia Schmauz, Hebamme Berit Rapp u. Chefarzt Günther Reu (stehend v.l.n.r.) freuen sich mit Mutter Sabine Schmidt über Mathilda Larissa, die in der Klinik Rothenburg zur Welt kam.

(Foto re.u.): Über die kleine Emma, die um 2.53 Uhr in der Klinik Dinkelsbühl geboren wurde, freuen sich ihre Eltern Marina u. Dominik Winter mit Gesundheits- u. Krankenpflegerin Selina Röhner (l.) u. Hebamme Ella Gaspert (r.)

 

Die Geburtsstationen an den drei ANregiomend-Klinikstandorten Ansbach, Rothenburg und Dinkelsbühl haben im vergangenen Jahr jede Menge zu tun gehabt. Insgesamt kamen hier fast 2.300 Kinder zur Welt. Schon seit mehreren Jahren steige die Geburtenzahl, teilt ANregiomed mit. Als erstes Neujahrsbaby kam heuer übrigens um 0.17 Uhr der kleine Adam in Ansbach zur Welt. Kurz darauf wurde in Dinkelsbühl eine kleine Emma geboren und in Rothenburg eine kleine Mathilda Larissa.